Digitale Bibliotheek
Sluiten Bladeren door artikelen uit een tijdschrift
 
<< vorige    volgende >>
     Tijdschrift beschrijving
       Alle jaargangen van het bijbehorende tijdschrift
         Alle afleveringen van het bijbehorende jaargang
           Alle artikelen van de bijbehorende aflevering
                                       Details van artikel 8 van 9 gevonden artikelen
 
 
  Untersuchungen zum energie- und stickstoffumsatz von graviden und laktierenden sauen sowie von saugferkeln
 
 
Titel: Untersuchungen zum energie- und stickstoffumsatz von graviden und laktierenden sauen sowie von saugferkeln
Auteur: Beyer, M.
Jentsch, W.
Hoffmann, L.
Schiemann, R.
Verschenen in: Archives of animal nutrition
Paginering: Jaargang 45 (1993) nr. 1 pagina's 13-34
Jaar: 1993
Inhoud: Den Ergebnissen liegen Schlachtungen an 5 Sauen zum 1. Graviditatstag bzw. 1. Versuchstag (gravide bzw. guste Sauen), an 43 graviden Sauen zum 56., 84., 98., 105. und 113. Graviditatstag sowie an 17 laktierenden Sauen zum 26. Laktationstag zugrunde. Die Tierkorper der graviden Sauen wurden in 15 Fraktionen und die der gusten und laktierenden Sauen in 12 Fraktionen zerlegt. Die Untersuchungen wurden mit 3×3 Varianten der Wurfnummer (1, 2, 4) und der Energieversorgung (120, 100, 80% der Norm) durchgefuhrt. Die chemische Zusammensetzung und der Energiegehalt der Tierkorperfraktionen sowie deren relative Anteile am Leerkorper waren, mit Ausnahme der reproduktiven Organe und der Konzeptionsprodukte, im Verlauf der Graviditat weitgehend konstant. Der physiologische Zustand der Laktation, verbunden mit einer begrenzten Mobilisierung von Korperreserven, fuhrte zu einer Verminderung des Fettgehaltes einiger Tierkorperfraktionen und zu einer begrenzten Erhohung der Anteile der Korperorgane zu Lasten der Anteile der Korpergewebe am Leerkorper. Im Vergleich zu den Sauen der Wurfnummem 1 und 2 waren die Sauen der Wurfnummer 4 durch hohere Anteile an Knochen und Fleisch, wertvolle Teile sowie durch niedrigere Anteile an Depotfett sowie Fleisch von Kopf und Bauch am Leerkorper charakterisiert. Eine Anhebung der Energieversorgung der graviden Sauen erhohte den Anteil des Depotfettes und verminderte den Anteil an Fleisch, wertvolle Teile am Leerkorper. Die chemische Zusammensetzung der reproduktiven Organe und der Konzeptionsprodukte sowie die Anteile dieser Fraktionen am Leerkorper wurden vom Verlauf der Graviditat bzw. der Laktation stark beeinflusst. Die Anteile der reproduktiven Organe und Konzeptionsprodukte am Leerkorper sind klein (bezogen auf Energie ≤ 5,7 bzw. ≤ 2.6 %).
Uitgever: Taylor & Francis
Bronbestand: Elektronische Wetenschappelijke Tijdschriften
 
 

                             Details van artikel 8 van 9 gevonden artikelen
 
<< vorige    volgende >>
 
 Koninklijke Bibliotheek - Nationale Bibliotheek van Nederland